Kyoto❤️

Hallo aus Kyoto!

Hier sind wir nun seit 3 Tagen. Unser Programm bestand aus Tempel-Sightseeing, #shoppen, etwas japanisches essen und in der schönsten Straße Asiens zu bummeln. #vielfreiheiten

Heute waren wir auf einem Affenberg. Die Affen liefen frei herum und wir durften sie mit gekauftem Obst füttern. #vollcute Außerdem hatten wir einen sehr schönen Ausblick auf Kyoto. 

 
Am Nachmittag gingen einige von uns zu einer Modenschau für Kimonos. 

  
Das Abendprogramm für heute war, dass wir alle gemeinsam in eine Karaokebar gingen. #heiser #lalala #bombenstimmung 

  
Das wars! Morgen gehts für uns zu einem Campingplatz am Strand! 😘

#sommer #sonne & #meer

Hallo!

Von den Lämmingen kam leider ziemlich lang kein Beitrag. #sorry #beschäftigt 

Was alles in den letzten 6 Tagen passiert ist:

Am 4. August war für unser Subcamp der Programmpunkt „Water“ angesagt. Wir fuhren mit einem Bus nach Ube. Dort waren die Lämminge ein paar Stunden auf einem Landungsboot der Japanischen Marineflotte.   

 
Am Tag darauf waren die Lämminge in Hiroshima. Dort war ein Memorial Park und ein Museum, das wir besuchten. Danach wurden für uns Pfadfinder Erzählungen vom 6.8.1945 vorgelesen. Anschließend konnten Pfadfinder selbst Reden über eine bessere Welt mit Frieden wie auf dem Jamboree vortragen. Der ganze Tag war: #bewegend 

Am folgenden Tag wurden wir, in unseren Patrols aufgeteilt, in verschiedene Städte mit dem Bus gefahren. Von Schulen über Zoos zu Wasseraufbereitungsanlagen war alles dabei.Für jeden einzelnen von uns war der Tag wahnsinnig aufregend. #spaßig  #letzerprogrammtag😦


Dann war schon der Tag der Closing Ceremony. Am Vormittag haben die Lämminge Freizeit gehabt. Am Nachmittag kam der unangenehmere Teil. Es wurde abgebaut, aufgeräumt und Ruchsäcke wurden gepackt. Die Closing Ceremony war leider nicht so wie erwartet. Die Stimmung und das Programm hätte besser sein können. #lamek-pop-bands #enttäuschend ABER #feuerwerk

 
 Abreisetag: 
#zelteabbauen #lagerkette #traurig #indenbus #bahnhof #zug #fähre #insel #miyajima #campingplatz #sehrvielerehe #japanischerschrein #11.jahrhundert  

   
 Gestern war der „Chilltag“. Es wurde ausgeschlafen und jeder ging im Meer baden. #Sonnenbrand 

Am Abend gingen wir noch in die City #touristen 

Heute fahren wir weiter nach Kyoto. Wir halten euch auf dem laufenden! ❤️

Updates vom Jamboree!

Hallo!🙂

Die letzten 2 Tage waren krass. Gestern war der Cultural-Day. Zur Mittagszeit bot jeder Trupp etwas typisches aus seiner Region zu Essen an. Wir boten einen Deutschen Kartoffelsalat sowie Lebkuchenherzen zum Selbstverzieren an. Währenddessen ging der Rest von uns auf dem Jamboreegelände andere Speisen aus der ganzen Welt probieren. Am Abend war dann noch eine Ceremony. Der Kronprinz und der Premierminister von Japan hielten beide eine Rede. Danach gab es noch Musik von japanischen Bands. #partyhard

Heute hatten wir als Programmpunkt Kultur. Dort konnten wir viele Sachen ausprobieren. Beispielsweise konnten wir Luftballontiere erschaffen, einen japanischen Fächer bemalen, auf amerikanischen Gummipferden reiten und vieles mehr. Am Abend hatten wir noch einen halben Schweizer Trupp bei uns zu Gast. Im Gegenzug hat die Hälfte von uns bei den Schweizern zu Abend gegessen. 

#krassheißhier #daisetsu
Euer Trupp München-Isar😉

Workshoptage auf dem JAMBOREE

Hallo München!

Wir lassen auch mal wieder was von uns hören aus dem warmen Japan. Die letzen Tagen waren voller aufregenden Ereignissen. So hatten wir zum Beispiel vorgestern die Möglichkeit im „Global Develope Village“ in interessanten Workshops von Schokolade über Drogenprävention oder bis hin zu Naturkatastrophen zu erfahren. Am Tag darauf hatten wir bei „Science“ die Möglichkeit etwas über Technologie (zB erneuerbare Energien) zu lernen. Dort gab es auch spannende Vorträge: 

 
#perfekte #welt #gedankensindfrei

Der dritte Tag auf dem Jamboree!

Servus!

Heute war der erste Tag mit Programm. Das Thema war „Nature“. Am Morgen bekam jeder von uns ein sportliches Poloshirt vom Jamboree in den schönen Farben rot, schwarz oder weiß. Wir wanderten in der Umgebung und bestiegen sogar einen 69m hohen Berg(!) Dort hatten wir eine sehr schöne Aussicht auf das Jamboree Gelände und das Meer. Es gab auf der Strecke auch Stationen, wo man Knoten erkennen musste. Das haben aber die meisten aber auch nicht gemacht. Am Nachmittag hatten wir Freizeit. Es wurden das Jamboreegelände erkundet, Halstücher und Aufnäher getauscht und es gab auch eine Abkühlung in den Duschen. 

Dann war der Tag, an dem wir sehr viel Spaß hatten, auch schon wieder vorrüber.  :)

Bis dann,
Euer Trupp München-Isar